Städtische Rudolf-Diesel-Realschule

Unterrichtsangebot

Wir bieten die Wahlpflichtfächergruppen I (mathematisch-naturwissenschaftlich), II (wirtschaftlich) und IIIb (künstlerisch) an. Das Wahlfachangebot mit Instrumentalunterricht, Chor, Schulspiel, Sanitätskurs, MINT (IT, Naturwissenschaften und Technik), Internet sowie Schul- und Stadtteilgeschichte u.a. bietet viele Möglichkeiten, sich seinen Neigungen und Talenten gemäß weiterzubilden und für die Schule zu engagieren.

Schulprofil und Schulentwicklung

Ziel unserer gesamten Arbeit ist es, selbstständige, verant­wortungsbewusste, engagierte, lernfreudige und teamfähige junge Menschen ins Berufsleben bzw. in eine weiterführende Schullaufbahn zu entlassen. Darauf bereiten wir sie vor. Daher haben das soziale Lernen und die Erziehung zur Mündigkeit in unserer Schule einen hohen Stellenwert. Wir trainieren intensiv Sozialverhalten, Lernmethoden und Kommunikation. Als Tutoren ausgebildete Schüler/innen geben Hilfestellung in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und machen den jüngeren Schüler/innen Freizeitangebote. Eine Besonderheit stellen die in der Streitschlichtung ausge­bildeten Schüler/innen dar, die Mediatoren, die im Konfliktfall eingreifen können.

Unterrichtsgänge, Schullandheimaufenthalte sowie Lehr- und Studienfahrten runden unser Angebot ab. Einen hohen Stellenwert hat an der Städt. Rudolf-Diesel-Realschule die Berufsorientierung, was sich in regelmäßigen besonderen Unterrichtsstunden für den 9. Jahrgang widerspiegelt.

Das Lehrerkollegium nimmt den päd. Auftrag – Bildung, Erziehung und Betreuung – sehr ernst. Daher sind wir stark an einer intensiven Zusammenarbeit mit den Eltern interes­siert. Die Erziehungsaufgabe ist nur in einem fruchtbaren Miteinander zu leisten.

Ganztagsangebote und Mittagstisch

Die 5. und 6. Klassen werden im rhythmisierten Ganztagesbetrieb unterrichtet. Die Wahlpflichtfächergruppe II (kaufmännisch) wird in der Zweigstelle Trojanostraße als Ganztageszug von der 7. bis zur 10. Klasse geführt.

Das Mittagessen wird im Klassenverband eingenommen, die Teilnahme daran ist verpflichtend.

Der Stundenplan verteilt sich Montag bis Donnerstag auf die Zeit von 8 bis 16 Uhr, Freitag bis 13:10 Uhr. Im Ganztagesbetrieb wechseln Fachunterricht und Übungsphasen ab mit Bewegungsangeboten und Neigungsgruppen. In so genannten Lernwerkstätten können sich die Schülerinnen und Schüler in den Hauptfächern selbst Lerninhalte erarbeiten.

Elternarbeit

Unsere Schule legt großen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Dazu gibt es in den Klassenstufen 5, 7 und 9 verbindliche Elterngespräche mit den einzelnen Eltern. In den Jahrgangsstufen 5 – 7 werden die Eltern außerdem durch das Logbuch über wichtige schulische Dinge ihres Kindes informiert.

Differenzierung und Fördermaßnahmen

In verschiedenen Fächern differenzieren wir die Lerngruppen nach Geschlecht oder leistungsbezogen. Je nach Jahrgangsstufe werden die Schülerinnen und Schüler durch Logbuchgespräche oder Schülercoaching individuell begleitet. Für Deutsch als Zweitsprache und für Legasthenie gibt es spezielle Förderkurse. In den 10. Klassen wird durch Zusatzstunden gezielt auf die Fächer der Abschlussprüfung vorbereitet. 

Besondere Veranstaltungen

Verschiedene Aktivitäten bereichern unser Schulleben. Hierzu gehören ein Schulsportfest, Berufsorientierungstage, Theateraufführungen, verschiedene Unterrichtsgänge usw. Bei einem Frühlings- oder Sommerfest findet die Begegnung von Schüler/innen, Lehrkräften und Eltern in einer fröhlichen Atmosphäre statt.

Kooperationspartner

Im Bereich der Sozialtrainings sowie der beruflichen Orientierung arbeiten wir seit Jahren sehr erfolgreich mit den Sozialpädagog/innen von INKOMM sowie anderen Partnern zusammen.